Brot und Gebäck

 

 

Ensaimada - das typisch mallorquinische Gebäck - Rezept

 

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde drücken. Zucker und zerbröckelte Hefe in die Mulde geben und mit lauwarmer Milch aufgießen. Milch, Zucker und Hefe verquirlen, mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort ca. 15-30 Minuten gehen lassen bis der Vorteig aufgegangen ist und Risse zeigt (der Teig solle in jedem Fall zugfrei stehen). Das Olivenöl mit den Eiern verrühren und zum Vorteig geben. Dann den Teig komplett verrühren bis er glatt ist. Den Teig gut durchkneten und nochmals ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. Anschließend den Teig nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn zu einem Rechteck ausrollen. Schweineschmalz in der Pfanne zerlassen und auf den Teig streichen. Dann den Teig von der Längsseite her aufrollen. Dann nochmal ca. 1 Stunden ruhen lassen und anschließend schneckenförmig zusammenrollen und über Nacht zugedeckt gehen lassen. Am nächsten Tag im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunden goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Eingesandt von:

Suzanne Metz

Zutaten

500 g Mehl
75 g Zucker
40 g Frische Hefe
1 TL Salz
1/4 l lauwarme Milch
2 EL Olivenöl
2 Eier
200 g zerlassenes Schweineschmalz